Mittwoch, 30. Juli 2014

Zucker. Zuckiger. Zucchinikuchen

Ich teile das Schicksal mit vielen Hobbygärtner. Alles wird gleichzeitig reif. So auch die Zucchini.

Ich habe sie schon gegrillt, überbacken, eingefroren und verschenkt. Aber ich habe noch immer welche. Was fehlt da noch?? Natürlich der Kuchen. 

Obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich die  Vorstellung Gemüse im Kuchen immer irgendwie komisch finde, aber ich weiß, das kann echt geil schmecken. Aus diesem Grund bekommt ihr heute ein Zucchinikuchen-Rezept von mir.

Ich hoffe, dass ich euch das  Rezept schmackhaft machen kann. Keine Sorge ich habe es an meinen Arbeitskollegen und Innen getestet :-)

Zutaten
Kuchen
1/2 kg Zucchini (gerieben)
3 Eier
50 EL Kristallzucker - oh ja..so viel
1 EL Vanillezucker
42 EL Mehl (glatt) 

12 EL Haselnüsse
1 EL Backpulver
1 TL Zimt oder 1 Messerspitze Chili
1/4 l Öl (am Besten wäre Raps- oder Sonnenblumenöl)


wer´s mag als absolute Kalorienbombe mag :-)
Glasur
135 g Butter
180 g Schokolade
wer´s scharf mag eine kleine Messerspitze Chili

So gelingt´s
Die Zucchini waschen, schälen und entkernen. Wisst ihr wie das Entkernen geht? Ihr nehmt einen Teelöffel und fährt in der Mitte, wo die Kerne sind, einfach von oben nach unten und schwups alles weg.

Anschließend die Zucchini möglichst klein reiben.

Nun die Eier, den Vanillezucker und den Kristallzucker gemeinsam verrühren, bis sich alles schön vermischt hat.

Das Mehl mit den Nüssen und dem Backpulver sowie den Zimt oder Chili mischen und in die Eiermasse geben.

Jetzt das Öl und die Zucchini in die Masse beimengen und rühren lassen. Das wird eine richtig pickige Masse. 

Diese Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech schön verstreichen.

Ab in den vorgeheizten Ofen damit. Bei 180 Grad ca. 20 Min. backen lassen. 

Wer die Kalorienbombe (500 g Zucker!!) noch toppen will, kann eine Schokoladeglasur dazu machen. 
Die Schokolade und die Butter unter ständigen Rühren über dem Wasserbad schmelzen lassen. Achtung nicht erhitzen lassen. Wenn das Ganze glänzend ist, kann die Glasur aufgetragen wird. Für die Feurigen unter euch: Eine Messerspitze Chili in die Glasur zu geben. Sehr geil die Kombi zwischen feurig-schokoladig und total süß. :-)


Mampf. Mampf..mhhhhhh


Keine Kommentare:

Kommentar posten