Samstag, 13. September 2014

Ein Gruß an die Franzosen: französische Zwetschkentarte

Durch "göttliche" Fügung bin ich heute zu ganz frischen und fabelhaften (damit meine ich ohne Wurm) Zwetschken gekommen. Nein, mir ist nicht der Heiland erschienen, sondern meine Oma ist zufällig vorbeigekommen und ich habe mit ihr einen Deal ausgehandelt. Zwetschken für mich, ein Stück Zwetschkenkuchen für sie.

Es hat mich doppelt gefreut, weil ich auch gleich ein neues Rezept ausprobieren konnte. Meine Küche ist anschließend voller Mehl gewesen, weil ich so viel herum patze, aber was soll´s, ich habe einen Staubsauger und einen Wetex.

Zutaten (für eine 28 cm Tarteform)

Boden
250g Universalmehl
125g weiche Butter
60g Staubzucker
1 Ei
1 Prise Vanillezucker
Bohnen zum Blindbacken
Backpapier

Füllung
ca. 1 kg Zwetschken
100g Universalmehl
50g  Kristallzucker
50g weiche Butter

So gelingt´s

Wir fangen mit dem Boden an. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zusammengeben und kneten lassen, bis ein schöner Teig entsteht. Wer keine Küchenmaschine hat, gibt alle Zutaten auf eine gereinigte Küchenplatte oder ein Brettl und knetet das ganze vorsichtig durch. Der Teig muss schön glatt sein.

So nun die Tarteform einfetten und bemehlen. 

Der Teig wird anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem bemehlten Nudelholz auf 3-5 mm Dicke kreisförmig ausgerollt. Bitte alles gut bemehlen (sorry für diese häufige Wortwiederholung, aber ich kenne kein anderes Wort dafür. Oder wäre bestäuben besser), da sonst der Teig überall pickt. 

Nun den Teig wirklich vorsichtig, da er sonst reißt (ich brauche immer ein paar Versuche) über bzw. in die Form legen. Sodass rundherum ca. 1 cm Teig übersteht. Jetzt den "Überrand" abschneiden und den Tarteboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ich drücke den Rand immer mit dem Finger entlang der Kante ab, das gibt einen schönen Abschluss.

Ein auf die Tarteform zugeschnittenes Backpapier auf den ungebackenen Boden legen und mit Bohnen oder anderen Hülsenfrüchten füllen. Das Ganze wird im vorgeheizten Backrohr (180 Grad Ober- und Unterhitze) 7 min backen. Dieser Vorgang heißt auch "blindbacken".

Die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und nochmals 7 min backen lassen.

Währenddessen die Zwetschken und die Streusel vorbereiten. Zwetschken entkernen und halbieren. Für de Streusel alle Zutaten miteinander vermischen.

Den Boden aus dem Rohr nehmen und das Backrohr auf 190 Grad stellen. 

Die Zwetschkenstücke schön auf den Tarteboden verteilen und die Streusel darüber verbröseln. Abschließend wird die Tarte nochmals 25 min backen.

e´volia! wie die Franzosen sagen würden.






Keine Kommentare:

Kommentar posten